AG Nord

Der Raum der AG Nord wird durch die zwei Siedlungsachsen Berlin-Oranienburg im Nord-Westen und Berlin-Werneuchen im Osten aufgespannt. Die Kommunen und Berliner Bezirke zeichnen sich durch enge siedlungsstrukturelle Verflechtungen aus.

Der gesamte Entwicklungsraum Nordost ist einer der wichtigsten Schwerpunktbereiche für den Wohnungsbau und außerdem bedeutender Gewerbe- und Wissenschaftsstandort mit hoher Ausstrahlungskraft im Kernraum der Hauptstadtregion Berlin und Brandenburg. Für eine zielgerichtete Steuerung und nachhaltige Gestaltung des Wachstums werden derzeit für den Nord-Ost-Raum innerhalb von Berlin ein Struktur- und Handlungskonzept sowie für die Siedlungsachsen Pankow-Berlin und Ahrensfelde-Werneuchen länder- und gemeindeübergreifende Entwicklungskonzepte erstellt. Damit werden wichtige Grundlagen und Strategien für die interkommunale und länderübergreifende Zusammenarbeit geschaffen.

Ein ebenso prägendes und geschütztes Raummerkmal stellt der Naturpark Barnim mit seinen weitläufigen Wald-, Moor- und Teichlandschaften dar. Vielfältige Projekte werden zum Schutz und zur Weiterentwicklung der wertvollen Naturräume umgesetzt und die Zusammenarbeit mit dem Dachverband der Regionalparks in Brandenburg und Berlin gepflegt. Als einer von acht Regionalparks in Brandenburg-Berlin engagiert sich auch der 1996 gegründete Regionalpark Barnimer Feldmark für die nachhaltige Entwicklung stadtnaher Kulturlandschaften und arbeitet eng mit dem KNF e.V. zusammen.

 

Nach dem Ausscheiden von Vollrad Kuhn als Sprecher der AG Nord wird in der nächsten Sitzung der AG Nord am 18. Februar 2022 ein/e neue/r Sprecher/in gewählt.

Nächste Termine:

  • 77. Sitzung der AG Nord: 18. Februar 2022

  • 78. Sitzung der AG Nord: 24. Juni 2022

  • 79. Sitzung der AG Nord: 7. Oktober 2022

Cookie Plugin von Real Cookie Banner